29.05.2014 Vatertagsturnier bei Germania Mülheim - 14.Platz von 16

Kader:

Andy Dresen

Miguel Bertels

Björn Hilger

Marcel Hilger

Mario Muhme

Stefan Jäger

Patrick Sonnenwald

Phillip Frings

Sascha Ubaghs

Dennis Rahn

Patrick Hilger

Thorsten Sonnenwald(Gast)

Vorrunde:

Geißböcke

vs. Mitchutasary 0:2

vs. FC A R           1:0 - Björn Hilger

vs. Schääl Sick London 0:4

 

3. Platz in der Vorrunde ( dadurch nur in der B-Gruppe der Zwischenrunde )

 

Zwischenrunde - maximal 9. Platz möglich

Geißböcke

vs. Sportfreunde Dellbrück 2:2 - Patrick Hilger, Andy Dresen

vs. Saufnasen 05 2:2 - Dennis Rahn, Phillip Frings

vs. Haie Fan Club 0:3

 

3. Platz in der Zwischenrunde

 

um Platz 13 

9-Meter schießen 

Andy Dresen - verschossen

Miguel Bertels - verschossen

Dennis Rahn - verschossen

 

Patrick Sonnenwald im Tor ließ nur einen Ball rein....am Ende reichte es nicht...

 

14. Platz


10.05.2014 vs. Viktoria Buchheim III

Buchheim III -  Geißböcke Buchheim 6:8

 

Tore:

Dennis Rahn (4)

Björn Hilger

Andy Dresen

Danny Schmitz

Frank Breidenbach

 

Aufstellung:

Tor: Sascha Huth

Abwehr: Stefan Jäger, Patrick Hilger, Sascha Ubaghs, Marcel Hilger

Mittelfeld: Dennis Rahn, Björn Hilger, Andy Dresen, David Kohl

Angriff: Sascha Dresen, Frank Breidenbach

Reserve: Mario Muhme, ????

In einem ausgeglichenem Spiel war zunächst die Heimmannschaft in Front gegangen, doch durch Tore von Miguel Bertels und Dennis Rahn....konnte man das Spiel drehen....doch man ging erneut in Rückstand und musste immer wieder einem Rückstand hinterher laufen....bis man schließlich nach dem 6:6...wieder in Führung ging und es bis zum Ende blieb sogar am Ende das Spiel mit dem 6:8 auch noch vorzeitig entscheiden konnte.

 

Es war ein Spiel voller Fehler beider Mannschaften, jedoch war die Beschaffenheit eines matschigen Platzes nicht so dolle...immer wieder wegrutschen und Bälle die Versprangen, dann auch noch Fehlentscheidungen des Schiris(des Trainers der Viktoria)....doch unsere Geißböcke ließen nie den Kopf hängen....kämpften und siegten am Ende mit dem größeren Willen verdient das Spiel.


26.04.2014 vs. Buchheim IV 0:7

Am Samstag war es wieder einmal soweit, es war Spieltag...gegen eine Mannschaft die voll im Saft steht und man bereits 2013 3:11 verlor, hieß es wir haben was gut zu machen...

 

Leider auch mit einigen wichtigen Ausfällen musste man wieder auf Gastspieler zurückgreifen...

 

Aufstellung:

Tor:

Sascha Huth

Abwehr:

Daniel Rösgen, Sascha Krämer, Stefan Jäger, Marcel Hilger

Mittelfeld:

Danny Schmitz, Sascha Ubaghs, Miguel Bertels, David Kohl, Dennis Rahn(Gast)

Angriff:

Björn Hilger

Reserve:

Patrick Hilger, Frank Breidenbach, Sascha Dresen, Justin(Gastspieler)

 

mit neuer Formation Libero und Vorstopper begann man....nach Abwesenheit von Kapitän Andy Dresen, stellte Co-Kapitän Sascha Dresen erst einmal auf Defensive und einem schnellen Mann im Angriff....dies ging bis Mitte der 1. Hälfte auch gut, man selbst konterte, leider ohne die letzte Konsequenz....dass spielbestimmende Team war jedoch Buchheim...viele Angriffe ließen keinen Platz für Fehler, doch eben so einer passierte dem bis dahin fehlerlosen Sascha Krämer, er versetzt sich bei einem Ball auf dem linken Flügel der kürzer kommt als gedacht, der gegnerische Angreifer, ebenfalls wie Sascha Krämer, ein schneller Spieler....läuft Richtung Tor kann nicht mehr entscheidend gestört werden, versetzt unseren Keeper 0:1.....bis dahin hatte die Defensive viel zu tun blieb aber nahezu fehlerlos...nach dem 0:1 kam es dann aber 1-2 mal doch zu groben Schnitzern, jedoch konnte Libero Daniel Rösgen viele dieser Angriffe und Schnitzer unterbrechen und vereiteln. Außer beim 0:2, wieder von der linken Abwehrseite in den Strafraum kommt ein gegnerischer Angreifer schießt und Tor 0:2, Sascha Huth noch am Ball kann ihn aber nicht abwehren....von außen waren die Meinungen sich einig...der war haltbar...Sascha äußerte sich der hat mich verladen....traurig war was dann folgte ein ganz normaler Zweikampf am 16er der gegnerische Spieler schießt am Ball vorbei, fällt...ein pfiff Freistoss....alle fragten sich wofür....aber diese Entscheidung und einige andere waren Aussagekräftig genug, dass man wissen musste der Schiri hat nicht nur keine Ahnung, der pfeifft auch zu sehr parteiisch für seinen Ex-Club, bei dem er spielte....jedenfalls stellt der Torwart seine Mauer....ein Anblick der mich nur Kopfschütteln ließ....2 Mann hören auf den Keeper stellen sich...2 andere stellen sich neben den Schiri, weil er sagte bis hier hin zurück...daran merkt man, dass viele von uns keine Vereinserfahrung haben...doch die Mauer schaffte es sich gerade noch sich zu stelen, bis Tor....0:3 da nutzte alles Mauerstellen nix...der Ball war drin

Zur Halbzeit ging man also mit einem 0:3 aus Geißböcke Sicht in die Pause....gegen eine Vereinsmannschaft, die voll im Training ist, mitten in der Meisterschaft steckt....eigentlich ganz ok...vor allem wen man sieht....dass nur eigene Fehler und ein falscher Pfiff zu den Gegentoren führte.

2. Halbzeit...der trotz des Stellungsfehlers vor dem 0:1 gut spielende Sascha Krämer musste weg....was nun Offensiver...die Doppelsechs wurde zu Gunsten eines 2. Stürmers aufgelöst....in der Abwehr übernahm Patrick Hilger wieder seinen Job in der Außenverteidigung.....man wusste der Gegner ist schnell...aber nicht zu stark um nicht wenigstens selbst auch ein Tor zu erzielen.

Das Spiel begann wie die erste Hälfte aufhörte mit einem schlechten Schiri....der Abseitssituationen unterband, die keine waren....und so 3-4 mal den Geßböcken, aber nur einmal den Buchheimern einen Angriff abpfiff...

Nach einer Abseitsverdächtigen Situation...kamen dann die Buchheimer zum 0:4...selbst bekam man einen 11-Meter, der aber auch nur auf Zuruf gepfiffen wurde, der gut im Mittelfeld aggierende Dennis Rahn...wurde in der 2. Häfte besser und besser...konnte sich in den 16er Dribbeln allein vor dem Keeper lupft den Ball, jedoch wird er dabei vom Keeper übelst gefällt....ganz klarer Fall Rot und 11-Meter....doch was macht der Schiri....es dauerte tatsächlich 20-30 Sekunden bis er zum 11-Meter pfiff, doch eine Karte blieb ganz aus.

Den fälligen 11-Meter durfte nun Frank Breidenbach der nach Abwesenheit von Andy Dresen und dem angeschlagenen Co-Kapitän Sascha Dresen, welcher immer noch am Spielfeldrand als Ersatzspieler stand schießen, doch Frank etwas zu leicht in die rechte Torwartecke, der Keeper kann halten...mist...Frank entschudligte sich bei seinen Mannschaftskameraden...doch sowas passiert... weiter 0:4

Das 0:5 war dann leider wieder ein Abstimmungsfehler Marcel Hilger kommt per Kopf an den Ball will klären, der Ball fliegt jedoch nach hinten, dadurch kommt Daniel Rösgen nicht mehr dran und der kann auch nur den Ball nach hinten klären....der gegnerische Angreifer nutzt dies aus.

Dann wurde gewechselt der angeschlagene Co-Kapitän, der gar nicht spielen wollte musste helfen....auf einmal so sah ich es verspürte man nochmal einen Hauch Offensivdrang....wenigstens dieses eine Tor zu erzielen...gute Angriffe und mehrfach Miguel Bertels, der jedoch im 16er nicht den nötigen Mut, das Glück und/oder die nötige Durchsetzungskraft mitbrachte...ließen hoffen....hoher Ball der Buchheimer Verteidiger will klären Bogenlampe Sascha Dresen am Ball will gerade abschließen, doch der Verteidiger bekommt noch einen Fuss an den Ball doch am 16er David Kohl harter Schuss, leider drüber.

Leider waren wieder durch mehr Offensive und mehr Konditionellem Aufwand Positionen nicht mehr gehalten wurden was letztendlich zum 0:6 führte....klar hatten die Buchheimer noch weiter Konter Offensivaktionen, doch lasst mich lieber von den 2 Hammern von Dennis Rahn erzählen....dieser Mann konnte 2 echte Hammer ablassen einmal der Keeper sicher, doch einmal musste er den Ball prallen lassen, doch auch dass konnte kein Geißbock nutzen.

Dann die wohl Umstrittenste Situation...Freistoss Geißböcke...guter Ball zu lang für Sascha Dresen....doch hinten Björn Hilger....Tooooor.....und dann nein doch nicht...angeblich Abseits....ich selbst konnte es leider nicht sehen...doch niemals kann das Abseits gewesen sein...denn der gegnerische Spieler von Sascha D, stand schon 1 Meter im 16er drin...

Wieder nichts weiter steht die 0 vorne....Frank und Sascha kombinierten sehr gut  vorne zusammen, doch die letzten Bälle wollten nicht kommen...

Dann die wahrscheinlich Beste Chance nach dem verschossenen 11er und dem nicht gegebenen "Abseits"Tor....Dennis Rahn wieder im Dribbling vorm Keeper sieht rechts Sascha Dresen freistehen, der setzt an will gegen die Laufrichtung des Keepers einnetzen....doch er wie soll ichs sagen....nit mit dem Glück, dass heute keinem Geißbock hold war...er trifft den Ball statt mit der Seite, mit dem hinteren Teil des Schuhs und genau in die Arme des gegnerischen Keepers....also blieb es heute zum 1. Mal seit bestehen der Geißböcke vorne die 0 und hinten bekam man kurz vor Ende noch das 0:7 kurze Ecke Torwartecke...so heißt es jedenfalls...

Am Ende bleibt nur zu sagen, ein Gegner der besser war, jedoch auch durch eine miserable Schirileistung höher gewann als verdient....man redete von 3:5 wäre das gerechtere Ergebnis gewesen...

Die Geißböcke haben sich jedoch alle voll reingehauen...klar passieren Fehler...auch Meckereien...jedoch muss man nach dem Spiel auch erstmal abschalten.... Ich habe mir Samstag nach dem Spiel noch gesagt....es war eine gute Teamleistung...jeder hat gekämpft bis er nit mehr konnte...und am Ende hat uns lediglich der verdiente Lohn gefehlt....das nächste Spiel ist immer das Wichtigste.

12.04.2014 vs. SPVG Flittard AH 7:4

Aufstellung:

 

Tor:

Dennis Rahn(Gastspieler)

Abwehr:

Stefan Jäger, Marcel Hilger, Sascha Ubaghs, Patrick Hilger

Mittelfeld:

Sascha Krämer, Danny Schmitz, Mario Muhme, Dirk Künnemann

Angriff:

Andy Dresen, Björn Hilger

Reserve:

Patrick Sonnenwald, David Kohl, Miguel Bertels, Justin(Gastspieler)

 

 

Tore:

1:1 Miguel Bertels

2:1 Björn Hilger

3:1 Sascha Krämer

4:1 David Kohl

5:1 Stefan Jäger

6:1 Björn Hilger

7:4 Andy Dresen

Am Ende bleibt nur zu sagen...super Geißböcke, da macht sogar das zuschauen Spaß...naja außer der ersten Viertelstunde und den Momenten nach dem Geschenkten 11-Meter vllt.

Ansonsten kann man nur sagen da ham ma Bock drupp.

Am Samstag hieß es wieder Geißböcke Buchheim zu Gast in Flittard und die Geißböcke wollten Ihren 1. Sieg 2014...Kapitän 

Das Spiel auf Kunstrasen begann nicht so erfolgreich....denn Flittard übernahm früh die Initiative und setzte unser Team ganz schön unter Druck....die Geißböcke, die noch nicht ganz im Spiel waren gerieten daher früh in Rückstand...der gegnerische Stürmer frei vor Dennis traf zunächst nur den Pfosten, doch von dort prallte der Ball zu einem anderen gegnerischen Spieler der zum 0:1 einschob. Immer noch nicht sortiert und sicher bauten die Flittarder ihren Druck weiter aus...und beinahe hätte man 2:0 hinten gelegen....doch zum Glück passierte nix....fast im Gegenzug dann mal ein echtes Lebenszeichen der 1. wechsel brachte die Wende, Miguel Bertels traf zum 1:1....einige minuten Später machte dann der bis dahin eigentlich enttäuschende Björn Hilger mit einem Alleingang und Abschluss aus ca. 16 Metern das 2:1....von da an ging es immer leichter.....über rechts Sascha Krämer....läuft richtung 16 er Dirk zieht sich 2 Gegenspieler auf sich und mach somit platz für Sascha K. draußen brüllte Sascha Dresen schieß...unser Krämerlein schoss und Tor....3:1. Ich weiß gar nicht mehr genau, aber ich meine das war auch der Halbzeitstand. Nach der Halbzeit einige Wechsel bei Flittard, doch Spielbestimmende Mannschaft blieben die Geißböcke. So kamen wir dann auch zum 4:1 David Kohl, 5:1 Stefan Jäger....nach Absprache mit dem Gegner, der einen Abschied eines Kameraden (Wolfgang Luts)feierte, da dieser Auswandert, ließen die Geißböcke mehr zu um Wolfgang zum Abschied noch einen 11-Meter zu schenken, doch Flittard war nicht in der Lage diese Absprache zu nutzen, immer wieder wurde vor dem 16er abgeschlossen...und Geschenke muss man sich schließlich verdienen....so musste erst das 6:1 durch Björn Hilger per Hacke (Fifa like) fallen, bevor Sascha Krämer zu der Chance kam den Gegnerischen Kapitän im 16er zu foulen....11-Meter Flittard....Wolfgang Luts kam zu  seinem Abschieds 11- Meter....diesen verwandelte er ganz sicher...Denn Dennis Rahn war eingeweiht....eine Super Geste unserer Geißböcke....Wolfgang Luts wurde danach ausgewechselt und wurde mit Applaus verabschiedet. So konnte es dann die letzten 15 Minuten noch mal zur Sache gehen....doch die lief nicht wie gedacht....Flittard nun da der 2. Treffer zum 6:2 fiel auf einmal auf weitere Tore eingestellt....die Ordnung der Geißböcke nicht mehr so solide...auch weil man einigen Spielern die Chance gab sich auf ungewohnten Positionen zu bewehren....so dauerte es nicht lang bis das 3 und gar das 4 Tor für Flittard fiel....Durch Andy Dresen kam man dann entweder zwischen den beiden Toren der Flittarder oder danach zum 7 eigenen Tor so dass es irgendwann 7:4 Stand....weitere Chancen ließen u.a. Dirk Künnemann und Sascha Ubaghs aus....alles in allem muss man sagen viele sehr gute Leistungen an diesem Tag...Sascha Krämer, Danny Schmitz, Stefan Jäger, Patrick Hilger und und und...andere mit guten Leistungen....so dass es am Ende ein verdienter Sieg der Geißböcke kam.


29.03.2014 Neubrück III 6:2 Geißböcke Buchheim

Tor:

Stefan Jäger

Abwehr:

Andy Dresen, Marcel Hilger, Patrick Hilger, Michael Renn

Mittelfeld:

David Kohl, Danny Schmitz, Miguel Bertels, Björn Hilger, Joachim Koch(Gastspieler) 

Sturm:

Frank Breidenbach

Reserve:

Sascha Dresen, Sascha Ubaghs, Rene(Gastspieler)

Tore für Buchheim:

1:1 Rene

4:2 David Kohl

 

1. Spiel 2014 haben wir hinter uns gebracht, leider waren 4 wichtige Spieler nicht dabei und ein 5. musste ins Tor....daher war der Gegner Neubrück III (2:6) am Samstag gerade in der 2. Hälfte ein Quentschen zu stark....in der 1. Hälfte noch (1:2) hätte man statt 1:2 4 oder 5:3 füren können, wenn nicht gar müssen, doch sehr gute Torchancen blieben ungenutzt. so kam man leider ins Hintertreffen. In der 2. Hälfte machte sich dann zunehmend die konditionelle Schwäche sichtbar....zum Ende des Spiel war es somit fast ausschließlich ein Spiel auf ein Tor....doch ich bin stolz auf unsere Jungs...das Ergebnis von 2:6 für die Neubrücker, war gerade wegen der 1. Hälfte vllt ein bis 2 Tore zu hoch, letztendlich aber verdient...leider war die kämpferische Leistung an diesem Tag nicht genug....ich fand jeder hat sich aufgeopfert und lief bis zum Umfallen, auch unserem Ersatzkeeper Stefan Jäger ein herzliches Dankeschön, hast zwar beim 0:1 und 1:2 nicht ganz so glücklich ausgesehen, jedoch gerade in der 2. Halbzeit fand ich dass wir auch dank Stefan nicht mehr Tore kassiert haben. Alles in allem bin ich zufrieden, außer vielleicht mit der Chancenauswertung. Ich freue mich schon auf die nächsten Spiele, wenn wir zunehmend Stärker werden, vielleicht auf die fehlenden Spieler zurückgreifen können und auch wieder siegen werden. Bis dann euer Balu.


16.11.2013 vs. Sportfreunde Dellbrück

von Sascha Dresen, Donnerstag, 21. November 2013 um 00:25

Sportfreunde Dellbrück - Geißböcke Buchheim 2:6

 

Tore:

1:1 Miguel Bertels

1:2 Phillip Frings

1:3 Frank Breidenbach

2:4 Frank Breidenbach

2:5 Stefan Jäger

2:6 Andy Dresen

 

Im 3. Spiel des Jahres gegen die Sportfreunde aus Dellbrück kam es erneut zu einem Sieg, doch der Weg dahin war kein leichter.

 

Das Spiel begann direkt mit der 1. Chance für die Dellbrücker, doch entgegen dem letzten Spiel konnte man erstmal einen frühen Rückstand abwehren.....kam selbst aber leider nicht gut in Tritt...dies änderte sich erst mit einige Auswechslungen in der 1. Halbzeit.

 

Doch bevor es besser wird muss es erst schlimmer werden und so kam es....Angriff der Dellbrücker....Fehler in der Abwehr und Dellbrück kommt durch die Nr. 7 zu einer guten Chance....er alleine vor Torwart Sascha Huth...dieser eilt raus geht zurück und wieder vor....doch diese Unentschlossenheit nutzt der Gegnerische Spieler und überloppt den Keeper, Tor 0:1.

 

Weitere gute Chancen der Dellbrücker wurde zum Glück nicht konsequent genutzt....dadurch blieb es zunächst beim 0:1.

 

Durch einzelne Wechsel wurde das Spiel der Geißböcke dann erheblich besser....und mit dem besten Spielzug des Spiels folgte was folgen musste....Danny Schmitz erobert im Mittelfeld den Ball....Doppelpass mit Sascha Dresen....dann nach außen auf Gastspieler David Kohl dieser macht ein paar Meter und spielt dann Frank Breidenbach an dieser nochmal zu David, der wieder zu Frank.....Frank spielt quer durch den 16er auf der rechten Seite eilt Miguel in den 16er dieser erreicht den Ball und schiebt ihn ins Tor 1:1.....

 

Einige weitere gute Aktionen von beiden Teams doch es blieb beim 1:1 zur Halbzeit. Nur eine Aktion war noch zu erwähnen....der Ball gut nach vorne gespielt kommt zu Phillip der sieht recht Sascha Dresen....dieser ein wenig orthodox fällt zu Boden trifft aber den Ball, schießt ihn Richtung Tor, doch urplötzlich fällt einer der Dellbrücker mit der Hand auf den Ball....ganz klarer 11er, doch der Schiri, welcher nur bescheiden gut gepfiffen hatte, pfiff nicht.....

 

Zur Halbzeit halt 1:1.

 

Nach der Pause einige Wechsel und die Geißböcke begannen furios.....langer Ball in die Spitze....Phillip Frings schneller als alle Anderen holt sich den Ball lässt den Torwart aussteigen und schießt zwischen die beiden Verteidiger die auf die Linie zurückgeilt waren mitten ins Tor, 2:1.

 

Die Dellbrücker geschockt.....nächste Chance für die Böcke.....Ball über links wird nach vorne getrieben quer gelegt zu Marcel Hilger, der lässt noch einen Gegner stehen, schießt...Pfosten....vom Pfiosten prallt der Ball nach rechts weg, dort steht Frank Breidenbach...dieser braucht nur noch den Ball einschieben 3:1.

 

Dann ein Schock...direkt nach Wiederanpfiff, spielen sich 2 Dellbrücker durch die ganze Hintermannschaft wieder dabei die starke Nr.7 dieser zeiht die letzten 3 Abwehrspieler auf sich legt dann quer, da steht der 2. Mann der Dellbrücker und schießt den Ball unhaltbar an Sascha Huth vorbei ins Tor 3:2. Alle fragten sich wie konnte das geschehen....und auf einmal Dellbrück wieder am Drücker nächster Angriff nächste Chance doch Sascha Huth konnte den Ausgleich verhindern.

 

Im Gegnzug der Ball kommt zu Phillip der spielt den Ball in die Spitze, dort steht Frank Breidenbach und schießt....Tor 4:2.

 

In Reihen der Dellbrücker macht sich Unruhe breit....das nutzen die Geißböcke phänomenal aus....über links der starke Stefan Jäger läuft und läuft und läuft ist im 16er schießt Tor.....er schiebt den Ball durch die Beine des gegnerischen Keepers ins Tor....Bravo 5:2....

 

Zwar kamen die Dellbrücker auch noch zu ein - zwei Offensivaktionen, doch was die Abwehr gemeinschaftlich nicht klären konnte, wurde kläglich vergeben oder blieb am wieder einmal guten Rückhalt Sascha Huth hängen....

 

Den Schlusspunkt setzte Kapitän Andy Dresen....welcher diesmal nicht sein bestes Spiel hatte....Phillip legt ihm den Ball quer so dass auch er nur das runde noch ins eckige schießen muss....Tor 6:2.

 

So blieb es bis zum Ende, da auch in der 2. Hälfte ein klarer 11er verweigert wurde....Andy Dresen wird klar umgetreten und nach dem Andy zu Boden geht liegt auf einmal auch Sascha Dresen auf dem Boden, der über das stehengelassene Bein eines Verteidigers fällt. Statt 11-Meter gab es jedoch Freistoss für die Dellbrücker.

 

Alles in allem war das Ergebnis zwar eindrucksvoll, aber ein wenig zu hoch....Beide Teams waren diesmal viel näher bei einander in ihren Leistungen....doch die Unruhe der Dellbrücker, welche man bereits im Spiel 2 in 2013 konsequent ausnutzte war wieder der Faktor, warum es am Ende so deutlich war.

 

Besonders zu erwähnen:

Gastspieler David Kohl war eine sehr gute Verstärkung und konnte die Ausfälle wie Björn Hilger fast vergessen machen.

Mario Muhme von der Post auf den Platz hatte zwei brasilianische Momente in dem er eindrucksweise an 2 Gegnern vorbeiging....super weiter so.

Marcel Hlger so nah wie noch nie an seinem 1. Tor für die Geißböcke.....schade Marcel, diesmal hat es nicht geklappt, aber vllt beim nächsten mal....immer weiter es wird schon irgendwann fallen.

Miguel Bertels....wurde im nachhinein als Verteidiger eingewechselt....machte dort eine gute Figur....eine Option falls mal einer fehlt.

Auch Phillip Frings mal auf ungewohnter Position....er kam als Innenverteidiger und machte dies phänomenal....durfte allerdings auch hin und wieder in die Spitze.

Stefan Jäger und Sascha Krämer sensationell stark in der Defensive...und Stefan dann auch noch mit diesem sensationssprint und dem Tor....hamma.

Für mich erwähnenswert....auch wenn das nicht jeder so gesehen hat.....Sascha Dresen, welcher wie immer angeschlagen eine gute Partie machte....als Angreifer gestartet....spielte er überall....vllt auch weil Andy diesmal keinen besonders guten Tag hatte. Aber das kann jedem mal passieren.

Auch Danny war diesmal nicht ganz so stark in den Zweikämpfen, wobei er ausgerechnet den Zweikampf vor dem 1:1 erstaunlich stark gewann.

Patrick Hilger erst mau dann zur 2. Hälfte besser in tritt...

Sascha Huth....sah beim 0:1 nicht ganz glücklich aus....aber ansonsten hinten sicher....wobei ich mal ein sagen möchte....Jung die Abschläge müssen zu unseren Mannen und nicht zum Gegner....und wenn du ihn nicht hochkriegst, dann werf den Ball.

Frank Breidenbach.....2 Tore ... mehr brauch man da nicht sagen!

Sascha der holländische Blitz Ubaghs.....ist mir weder positiv noch negativ aufgefallen....er hat seine Arbeit gemacht und das wars nur einmal musste ich lachen......Ball kommt aus der Luft zu ihm und plopp titscht der Ball ihm auf beide Füsse gleichzeitg und wech war er....

 

Aufstellung:

Tor: Sascha Huth

Abwehr: Sascha Krämer, Marcel Hilger, Patrick Hilger, Stefan Jäger

Mittelfeld: Andy Dresen, Danny Schmitz, Miguel Bertels, Sascha Ubaghs

Angriff: Sascha Dresen, Frank Breidenbach

erstmal Reserve: Phillip Frings, Mario Muhme, David Kohl(Gastspieler)

 


2.11.2013 (A) vs. Borussia Kalk 2. AH
von Sascha Dresen, Montag, 4. November 2013 um 14:50

Spiel gegen Borussia Kalk 2. AH 7:1

 

Erfolgreich bleiben die Geißböcke auf der Spur, in einem Spiel, wo der Gegner aus Kalk von Anfang eigentlich als schwächerer Gegner erkannt wurde, war gerade das offensiv Spiel der Geißböcke enorm und effektiv, wobei man doch viele Chancen liegen ließ, so dass am Ende das 7:1 auch 12:2 oder höher aus gehen hätte können.

 

Da die Abwehr, die Angriffe abwehrte die in Richtung Tor kamen und zusätzlich Sascha Huth immer dann da war, als er es musste, blieb lediglich das 2:1 ein dunkler Fleck auf der weißen Weste des Defensivverbunds.

 

Doch nun chronologisch....wie bereits erwähnt hat man bereits früh gemerkt, dass die Hausherren aus Kalk die schwächere Mannschaft war, dies hätte man bereits in der 1. Min. bestättigen können, Sascha Dresen im Angriff zusammen mit Benny Dreher, im Ballbesitz wartete kurz auf den Antritt von Benny Dreher, der der startete nicht....bekam trotzdem den Ball und im 16er wurde der Ball vertändelt an die gegnerische Abwehr....so blieb die Führung in der 1. Min. aus, doch ließ nicht lange auf sich warten......gegnerische Angriffe wurde im Keim erstickt, so dass bei einem der nächsten Angriffe der Böcke zwangsweise die Führung fiel, Dirk Künnemann aus Lüdenscheid, mittlerweile auch festes Mitglied, samstag als Gastspieler für die Geißböcke im Einsatz, als Spielmacher machte ein sehr starkes Spiel, legt den Ball mehrfach an verschiedenen Gegenspielern vorbei, der Ball landete bei Kapitän Andy Dresen, welcher statt dem in der Mitte freistehenden Sascha Dresen abzuspielen, mit dem Ball fummelte und fummelte und irgendwann aufs kurze Eck schoss....Tor....1:0 für die Geißböcke. Das Spiel blieb einseitig auch wenn Kalk mit lange Bällen immer wieder versuchte gegen zu halten. Erneut die Geißböcke im Angriff....über Benny Dreher und Frank Breidenbach kommt der Ball zu Drik Künnemann in den Strafraum dieser von links kommend lässt noch einen Gegner stehen will dann in die linke Ecke abziehen, doch er wird von seinem Gegenspieler von hinten gezogen, so dass Dirk statt in die lange Ecke auf einmal in die kurze Ecke schoss....doch dies war anscheinend überaschend für den Keeper der Kalker er kommt nicht mehr an den Ball Tor 2:0. Eine weitere gute Chance wurde auf der Torlinie verhindert....der Ball von Dirk in den 16er gespielt Sascha Dresen läuft auf den Ball zu der Torwart eilt heraus Sascha kann den Ball gerade noch über den Keeper loppen, und stürzt dann über diesen zu Boden, der Ball titscht in Richtung Tor, doch auf der Linie kann ein Verteidiger den Ball klären.....nächste Aktion Sekunden später MIguel Bertels am Ball aus 16 Metern er schießt Sascha Dresen wieder im Straufraum will den Schuss der vorbeigegangen wäre ins Tor abfälschen, kommt aber nicht entscheidend an den Ball knapp vorbei....weiter 2:0......so blieb es auch bis zur Halbzeit. Wie bereits erwähnt die Abwehr bestehend aus Daniel Rösgen, Michael Renn, Marcel Hilger und Stefan Jäger, leiß mal in der ersten Halbzeit nur 2 Torschüsse zu und die konnte Sascha Huth parieren. Auch im Defensiven Mittelfeld Sascha Ubaghs ackerte hart um nix zuzulassen. Alles in allem eine super Teamleistung in der 1. Halbzeit. 

 

Auch in der 2. Halbzeit war es eine sehr gute Teamleistung und die Effektivität vorm Tor wurde besser. So kam es dass aus einer 2:0 Fürhung ein 7:1 Sieg entstand. Doch der Weg dahin war gar nicht so einfach wie es erst erschien....denn nach der Halbzeit blieben die ersten Chancen vor allem durch Benny und Frank ungenutzt. Im Spielaufbau....bekommt Frank an der Mittellinie etwa den Ball, legt diesen nicht direkt weiter zum sich brüllend anbietenden Sascha Dresen....nein er nimmt den Ball erst an, sofort ist er von 2 Mann umzingelt, kann nicht mehr abspielen, da der Abspielweg zu ist....verliert somit den Ball, schneller Ball nach vorne vom Gegner Daniel will per Kopf klären bekommt den Ball aber nicht gut auf den Kopf, der Ball fällt in seinem Rücken dem Gegnerischen Stürmer auf den Fuss dieser legt den Ball aus knapp 16 Meter an Sascha Huth unhaltbar in die linke Ecke 2:1.....oh nein dachte man, bricht das Team jetzt ein, denn weitere Chancen der Kalker kamen zustande....doch in letzter Konsequenz blieb Sascha Huth der wichtigste Rückhalt....dann der Ball zu Frank gespielt dieser legt ab auf Benny oder auch anders herum der Ball wird in die Mitte geflankt da steht der herangeeilte Holländische Blitz Sascha Ubaghs und Paff 3:1. Wieder mit 2 Toren vorne wurde das Spiel nach vorne immer leichter....denn der Gegner machte auf und ließ vieles zu. Eine der Besten Chancen wurde vom Schiri falscher Weise unterbunden.....Ball in die Spitze auf Benny Dreher, dieser hat nur noch einen Gegner, doch der Schiri pfeifft Abseits. Obwohl der Letzte Mann am 16er stand. Egal....nächster Angriff....Frank Breidenbach von links läuft in den 16er legt den Ball quer Benny Dreher ganz frei....tritt über den Ball....von hinten rückt ein Verteidiger der Kalker ein und schießt den Ball versehentlicher Weise statt am Tor vorbei voll Power ins eigen Tor 4:1.....Immer wieder versuchte Konter der Kalker wurden abgeblockt....und weiter ging das Spiel nach vorne Chancen über Chancen....nächster Ball im 16er des Gegners über den Torwart quer geflankt da steht Sascha Holli Ubaghs und köpft den Ball ins Netz 5:1.....zwischendurch gab es sogar noch einen indirekten Freistoss am 5 Meter Raum wegen eines Rückpasses....Andy Dresen tippt an Frank Breidenbach in die Mauer, die auf der Torlinie stand. Das 6:1 kam eher zufällig zusammen Stefan Jäger passt am 16er auf Sascha Dresen, dieser wird eigentlich gefoult, doch den Ball den er durch das Foul nicht erreichte holt sich Stefan selbst legte diesen Ball aus spitzem Winkel aus 5 Metern quer über den Keeper wird dabei umgeholzt, doch der Ball ist drin 6:1. Unter Garantie habe ich einige Chancen unterschlagen, da es soviele gab.....Auch dass Sascha Krämer über die linke Seite immer wieder den Ball nach vorne spielte und das auch Mario Muhme mit seinem Bemühen vllt nicht ganz erfolgreich war blieb bislang unerwähnt. Alles in allem war es eine grandiose Teamleistung. Der Schlusspunkt wurde durch den Pass von Sascha Krämer oder Michael Renn auf Sascha Dresen, der 20 Meter vor dem Tor stand eingeleitet. Sascha mit einem Pass in den freien Raum auf Benny Dreher, dieser alleine vor dem Torwart schiebt erfolgreich ein. 7:1.....unerwähnte Szenen von Spieler wie Marcel Hilger, Miguel Bertels oder auch Daniel Rösgen bitte ich zu entschuldigen. Doch insgesamt waren wir als Team erfolgreich und nur zusammen war diese grandiose Leistung möglich. Danke ans Team.

 

Aufstellung:

Tor: Sascha Huth

Abwehr: Daniel Rösgen, Michael Renn, Stefan Jäger, Marcel Hilger

Mittelfeld: Frank Breidenbach, Andy Dresen, Sascha Ubaghs, Sascha Krämer

Angriff: Sascha Dresen, Benny Dreher

Ersatz: Dirk Künnemann, Miguel Bertels, Mario Muhme

 

Tore:

1:0 Andy Dresen

2:0 Dirk Künnemann

3:1 Sascha Ubaghs

4:1 Eigentor

5:1 Sascha Ubaghs

6:1 Stefan Jäger

7:1 Benny Dreher

 

 

Danke Ans Team für dieses Ergebnis.

 

 


 
26.10.2013 vs. SV Rot-Schwarz Neubrück AH 5:5
von Sascha Dresen, Montag, 28. Oktober 2013 um 14:01

Am Samstag den 26.10.2013 in Neubrück ist es wieder geschehen, unser Team, nicht mit Topstars besetzt hat überzeugt und ein verdientes Remis sich verdient.

 

In einer Begegnung in der ein Gastspieler im Tor stand, viele schnelle, oder vermeindliche Starke Spieler nicht dabei waren, überzeugte die Mannschaft erneut als Kollektiv.

 

Tor: Dirk (Gastspieler)

Abwehr: Sascha Ubaghs, Marcel Hilger, Patrick Hilger, Stefan Jäger

Mittelfeld: Miguel Bertels, Danny Schmitz, Joachim Koch, Mario Muhme

Angriff: Frank Breidenbach, Andy Dresen

Reserve: Sascha Dresen, Patrick Sonnenwald

 

Mit genannter Mannschaft begann das Spiel....und es war ein Spiel in der man selbst anfangs etwas unsicher erschien....Kampfgeist war vorhanden, doch Positionell fehlte Anfangs noch der gemeinsame Wille....vllt fehlte auch einer der in der ABwehr den Chef gibt....so kam es leider bereits in der 7. Minute zum 0:1...und man lief mal wieder einem Rückstand hinterher.

 

Unser Team ist jedoch auf einem guten Weg und steckt Rückschläge verdammt gut weg....wir bauen auf unsere Stärken und das ist der Teamgeist....Spieler wie Stefan Jäger, Patrick Hilger und Danny Schmitz....überzeugen mit Zweikampfstärke und Einsatzwillen, was auf die anderen Spieler abfärbt....Marcel Hilger z.B. ließ sich davon extrem anstecken. Er gewann Zweikämpfe und ließ echt wenig zu....das freut die ganze Mannschaft....und zeugt von einer gutem Einstellung....

 

So war es auch nur verdient, dass wir jeden Rückschlag verdauen und immer wieder zurück kommen....auch am Samstag war dies daher eine logische Konsequenz, dass man ein 0:1 zu einem 1:1 veränderte.

 

Ein Pass auf Joachim Koch von Andy Dresen.....sorgte so für den Ausgleich.....denn Joachim stand im 16er als er den Ball bekam und konnte ohne große Bedrängung den Ball ins Netz schießen....

 

Nach erneutem Rückschlag zum 1:2 wurde wieder zurückgeschlagen.....Miguel Bertels hat den Ball spielt Doppelpass mit Frank Breidenbach legt sich den Ball halblinks mit einem Lupfer über den letzten Gegenspieler sieht im 16er den von rechts hereingeeilte Patrick Sonnenwald....flankt auf diesen....und Päng drin....Paddy Köpfte den Ball hinein zum erneuten Ausgleich. 2:2

 

Weiter gute Chancen wurden auf beiden Seiten entweder gut verteidigt oder wie von Sascha Dresen, der nach einem Freistoss vor dem Keeper den Ball erhält.....kläglich vergeben in dem er den Keeper anschoss....so blieb es zur Halbzeit bei 2:2.

 

Lob und Kritik gab es in der Halbzeit vom Kapitän Andy Dresen....welcher den Mut und den Ehrgeiz auch nach 2 maligen Rückstand lobte....jedoch kritisierte er die verbalen Angriffe gegenüber des Schiris mit den Worten, wenn ihr weiter so meckert, dann pfeifft der gleich noch nen 11-Meter.....da wusste noch keiner....dass es in der 2. Halbzeit tatsächlich einen 11-Meter gab.

 

Zur 2. Halbzeit muss man sagen....es wurde unruhiger und unkonzentrierter gespielt....leider traf dies erneut in den ersten Minuten zuerst unser Team.....welche schnell mit einem Pass überlaufen wurde und so kurz nach Wiederanpfiff zum 2:3 kam.

 

Aber an diesem tage schien nichts uns Weh tun zu können 2:3 egal....dann machen wir halt wieder eins.....und so kam es dann auch.....MIguel Bertels bringt einen Ecke rein....perfekt auf den Kopf von Sascha Dresen.....und diesen nickt dann von etwa 10 metern ein. 3:3. Da waren wir wieder....

 

Eigentlich hatte man nun den Gedanken, dass nun mal wir dran wären mit der Führung....und es kam zu Chancen....doch die letzte Konsequenz und Übersicht vorm Tor wurde nicht behalten....daher blieb es zunächst beim 3:3.

 

Aber wir erinnern uns an die Halbzeitrede von Andy Dresen.....es kam tatsächlich zu einer brensligen Situation im 16er welche zu einem 11-Meter führte....lt. Schiedsrichter soll der gegnerische Spieler in die Zange genommen wurden sein und wurde von hinten auch noch gedrückt......Kapitän Andy Dresen war mit dieser Situation absolut nicht zufrieden und legte verbal alles andere als ein Vorbild ab.....er schnauzte den Schiri an.....ui ui....anderer Schiri oder Meisterschaftsspiel....ich glaube Andy wäre mir rot vom Platz gegangen....zu mindest war die Meckerei dunkelgelb....egal der 11-meter wurde ausgeführt drin....doch was war das.....abgepfiffen....da war jemand zu früh in den 16er gestartet....Wiederholung....diesmal nahm der Schütze die andere Ecke und wieder drin 3:4......

 

Puh....ärgerlich....doch Tatsache man musste nun wieder einem Rückstand hinterher laufen.....und diesmal ganz übel....denn keine 5 Min. nach dem 3:4 folgte das 3:5 wie das??? da sah Patrick Hilger einmal nicht gut aus, er ließ sich von einer Finte des Stürmers reinlegen dieser täuschte einen Schuss an Patrick drehte sich weg...so konnte der Spieler vorbei an Patrick gehen und schoss...Stefan Jäger kam leider nicht mehr an den Ball also 3:5....was nun? bricht das Team nun ein??? Ein Lattentreffer der irgendwann zwischendurch noch fiel und mangelnde Konzentration gerade von Sascha Ubaghs schienen echt das Spiel jetzt zu entscheiden....doch das waren nur kleine Rückschläge.....

 

Unser Team an diesem Tage mental und mannschaftlich sehr stark.....bließ zum Angriff.....3:5 nicht mit uns.....ich weiß nicht mehr wer den letzten Ball spielte Joe oder Danny oder Miguel keine Ahnung...jedenfalls erreichte den Ball Andy Dresen....welcher in den 16er hineinlief.....links Schussbereit Sascha Dresen.....doch nein...Andy wollte als Kapitän zeigen ich zieh uns durch und mit diesem Willen von rechts in den 16er nach links gelaufen und dann in die rechte Ecke.....Toooor 4:5 der Ball war drin.....

 

Weitere offensiv Aktionen folgten....Stefan Jäger über rechts er lief und lief und lief....jedoch verpasste den Zeitpunkt des Abspiels auf Frank Breidenbach, der frei stand.....

 

Nächste Aktion Miguel von links....lief gute Position zum Flanken, oder zum zurücklegen, wo Patrick Hilger freistand....nein der Ball rutscht über den Schlappen....Torwart abstoß....

 

Man sorgte für DRuck und drängte auf das 5:5 nur noch wollte es nicht fallen.....hinten stand man zum Glück wieder sicherer, so dass es dann doch fiel das erlösende 5:5.....

 

Ball auf Sascha Dresen, dieser legt den Ball per Kopf zu Andy Dresen ab.....dieser wieder mit Möglichkeiten den Ball abzulegen diesmal standen mario Muhme, Danny Schmitz und Frank Breidenbach frei.... doch wer Andy kennt, weiß er sucht selbst die Entscheidung....und solange es so klappt ist das kein Problem....wieder wie auch beim 4:5 zog er von links nach rechts in den 16er und und wieder der Abschluss aus 12 Metern und wieder ins Netz......Tor 5:5....

 

Es wäre noch mehr drin gewesen........vor allem als ein gegnerischer Spieler den Ball auf den Torwart zurücklegen wollte....dieser aufgerückt war der Ball am Torwart vorbei aufs Tor zu holperte.....und der Torwart gerade noch vor der Linie den Ball klären konnte.

 

Dann war Schluss 5:5 in einem aufregenden, aber verdienten Remisspiel....

 

Klar war auch wieder mehr drin...wenn man kleinere Fehler noch ausmärzen würde....aber alles in allem habe wir als Team wieder voll funktioniert....Rückschläge verarbeitet ... und verdient immer wieder selbst Zurückgeschlagen.....

 

Noch erwähnen möchte ich, dass Mario Muhme bei einem Kopfball aufs gegnerische Tor in der 1. Halbzeit nur nicht traf, weil er einen Verteidiger anköpfte....

 

Weiter muss ich sagen, Marcel Hilger mit seinem besten Spiel für die Geißböcke....in meinen Augen....er hat Defensiv viele Zweikämpfe gewonnen....klar das Kopfballspiel ist noch Verbesserungsfähig....aber ich war echt mit der Leistung vollstens zufrieden...

 

Ich verzichte ab sofort auf einzelnde Benotungen, möchte aber noch erwähnen, dass Stefan Jäger, Patrick Hilger und Danny Schmitz für mich die Zweikampfstärksten waren....

 

Dirk im Tor war sehr engagiert....musste unverdient 5 mal hinter sich greifen....grobe Fehler haben wir nur gesehen in dem er einen Ball als keeper wieder aufhob, den er bereits in der Hand hatte, und zu Boden legte, was zu einem Freistoss und somit zum 2:1 sorgte. Ansonsten Fehlerfrei....gute Abschläge...und gerne als Alternative fürs Tor zu gebrauchen.

 

Zum Schluss möchte ich mich nochmals bei allen Mitwirkenden bedanken, auch Björn Hilger und Sandy Breuer und weitere Mitgereisten, die uns moralisch Unterstützt haben.

 

Das Fazit: mit einer Teamleistung wie dieser....kann uns keiner Schlagen....auch wenn es nicht zum Sieg gereicht hat....freue ich mich dass durch die Tore von Joachim und Patrick S. jeder sehen kann....es ist egal wer die Tore schießt....am Ende zählt das Team....

 


05.10.2013 SC Holweide AH - Geißböcke Buchheim 0:4
von Sascha Dresen, Montag, 7. Oktober 2013 um 13:27

SC Holweide AH - Geißböcke Buchheim 0:4

 

Nach dem sensationellen Sieg vor 14 Tagen gegen die Sportfreunde Dellbrück, stand das Spiel auf einem guten Stern....

 

Unter den Augen einiger Fans begann das Spiel, welches wegen den Jugendspielbetriebs des SC Holweide auf die Sportanlage der Viktoria aus Buchheim verlegt, begann sehr verlegen, der gute Gegner aus Holweide mit vielen alten Bekannten aus früheren Zeiten, blieb zu Beginn des Spiels die bessere Mannschaft und kam immer mal wieder gefährlich zu ihren Angriffen...doch eine sehr gute Abwehr konnte jeglichen Angriff vereiteln und war die Abwehr mal nicht in der Lage zu stören, hielt Torwart Sascha Huth die 0. Im Spiel nach vorne lief es ziemlich Mau, Stürmer Phillip Frings unterstützt von Frank Breidenbach blieb größtenteils blass.....aus dem Mittelfeld kamen wenig Bälle in die Spitze und das Spiel blieb daher sehr Defensiv eingestellt, besonders fiel dabei Danny Schmitz als 6er auf, der auf dieser Position sehr gut spielte. Ansonsten noch zu erwähnen, das Stefan Jäger es schaffte innnerhalb weniger Sekunden den Ball 3 mal als Kerzen in die Luft schoss und Mario Muhme es tatsächlich schaffte hinter einander 2 mal ein Luftloch beim Klärungsversuch schoss...zum Gllück blieben auch diese Fehler der Abwehr vom Gegner ungenutzt. So konnte man glücklich mit dem 0:0 in die Halbzeit gehen.

 

Nach einer kurzen Ansprache des Kapitäns Andy Dresen und einer kleinen Formationsänderung begann die 2. Halbzeit.....

 

Und was nun auf dem Platz geschah kann man mit Worten kaum erzählen, die Geißböcke wurden zunehmend besser, Spielmacher Sascha Dresen wurde im Mittelfeld von Miguel Bertels unterstützt, Phillip Frings nun alleinige Spitze....die Bälle wurde besser behauptet, über die Außen oder gerade über die linke Angriffsseite kam durch Björn Hilger und dem linken Außenverteidiger Patrick Hilger viel mehr Zug zum gegnerischen Tor....die Bälle wurden jedoch vorm Tor zu ungenau oder gar nicht auf den besser postierten Spieler gebracht.....Holweide die auch zur Halbzeit gewechselt hatten, ließen zunehmend mehr zu....Daniel Rösgen, der in der 1. Halbzeit noch die stabile Person in der Abwehr war pfiff die 2. Hälfte und fiel somit als Innenverteidiger aus, doch gerade zu Beginn der 2. Hälfte machte die Abwehr mit Andy Dresen, der die Position von Daniel übernahm keine Fehler...Positiv denn dadurch konnte das Offensivspiel immer wieder mehr Druck aufbauen....nach einigen Wechseln kam der Gegner dann aber doch wieder öfter zu Angriffen, jedoch auch die Geißböcke kamen zu Chancen und dann endlich auch zum erlösenden 1:0 nach einem Pass von Frank Breidenbach auf den in die Spitze startenden Phillip konnte dieser den Ball vor dem herauseilenden Torwart erreichen und überlupfte diesen und der Ball holperte ins Tor....1:0 jawohl....nicht viel Zeit war vergangen....da führte genau diese Situation zum 2:0 diesmal war nur Phillip der Vorbereiter und Frank der Torschütze 2:0 jawohl.....Das Spiel, welchen nun eigentlich wieder offener wurde entschied sich durch das 3:0 durch Sascha Dresen, der sich beim gegnerischen Libero und auch dessen Torwart bedanken konnte....der Ball vom Libero mit dem Kopf geklärt landete ca. 25 vor dem Tor bei Sascha Dresen, der sah das der Keeper etwas zu weit aus dem Tor stand....nahm Maß....und schoss....das Problem an diesem Schuss, nicht voll getroffen und auch noch halb in den Boden getreten.....eierte der Ball in Richtung gegnerisches Tor....warum der Torwart dem Ball nicht entgegen lief weiß keiner....manche dachten, dass der Ball vorbei gehen würde....aber zur Freude der Geißböcke landete das Runde, nach seinem Eiertanz im Eckigen....3:0. Das Spiel war entschieden....aber noch nicht zu Ende....die Holweider, die wenigsten versuchten einen Ehrentreffer zu erzielen....wurden noch einmal überrumpelt Andy Dresen, der mittlerweile auch immer mal wieder in die Spitze oder das Mittelfeld rückte....spielte den Ball hervorragend auf Miguel Bertels....wollte den Angriff dann abbrechen, doch sah, dass Miguel keine Anspielstation mehr hatte, also lief er in den 16er und wurde dort von Miguel wieder angespielt....Andy machte einen schwenker nach rechts und ließ den Keeper aussteigen und schob dann das Leder ins leere Tor....4:0 jawohl.....

Euphorie auf dem Platz doch noch einige Minuten zu spielen....nun hieß es nur noch die NULL halten.....und das war tatsächlich sogar in Gefahr... ein Pfosten Treffer vom gegnerischen Stürmer Peter Wester und später ein Lattentreffer per Kopf, waren gute Chancen die Null zu egalisieren....doch die größte Chance hatte ein anderer Spieler, der alleine auf Torwart Sascha Huth anlief und dieser schien dem Gegner mit seinem Auftreten so verrückt zu machen, dass dieser den Ball verzog.....kurz danach war Schluss 4:0 welch ein grandioser Sieg. Danke Jungs für dieses Spektakel.

 

Bewertung:

Torwart: 

Sascha Huth - auf der Linie stark, und immer ein sicherer Rückhalt, nur die Abschläge waren diesmal nicht ganz seine Stärke...schien aber auch an Platz und Ball zu liegen. Er wurde diesmal, aber auch nicht so oft geprüft wie noch im letzten Spiel. Note: 2

 

Abwehr:

Daniel Rösgen - 35. min keine Fehler, hielt in der Abwehr alles zusammen, was zusammen gehalten werden musste....zudem kam er sogar ein- zweimal sogar im Spielaufbau mit guter Geschwindigkeit und Zug nach vorne. Auch als Schiri war diesmal eine solide Leistung vorhanden. Note: 1

 

Sascha Krämer - er spielte in der Innenverteidung eine grandiose Partie und ließ wie Daniel nix zu....der Gegner verzweifelte an einen der besten Geißböcke Spieler des Tages immer wieder...grandios war, dass er immer zu sehen war....der Gegner an einem unserer Spieler vorbei....Sascha war da und klärte. Besser gehts kaum. Note: 1

 

Stefan Jäger - der Mann dem man fast nie Fehler nachsagen kann, glänzte wieder mit einer guten Leistung, leider blieben seine 3 Kerzen im ersten Abschnitt unvergessen.... Note: 2

 

Patrick Hilger - Stark auf der Position des Außenverteidigers erbrachte Patrick nicht nur defensiv eine Starke Leistung.....auch im Aufbau nach vorne gerade im 2. Abschnitt war Patrick stark....für seinen 2. Einsatz im Team hat er bereits jetzt eine gute Teamintegration genossen, was ihn jetzt schon sehr wertvoll fürs Team macht. Note: 1

 

Mittelfeld:

Danny Schmitz - die Position des 6ers ist seine....stark im Zweikampf beisst sich an den Gegnern fest...und versucht auch immer wieder im Spielaufbau zu unterstützen, was diesmal leider weniger gelang....jedoch durch seine Defensivaktionen war er sehr wichtig im Spiel.Note: 1

 

Sascha Dresen - im ersten Abschnitt mit einer bescheidenen Leistung, gerade nach vorne kam 0 und nichts, für einen Spielmacher oder Ballverteiler viel zu wenig. Dafür engagierte er sich defensiv nach besten Bemühungen. Er versuchte durch Komunikation auf dem Platz seine Leistung zu verbessern. Im 2. Abschnitt spielte da ein ganz anderer Sascha....verteilte die Bälle und war ein wichtiger Teil des Offensivspiels und kam sogar zu einem Tor. Note: 2

 

Miguel Bertels - wie Sascha D. kam bei ihm im ersten Abschnitt viel zu wenig und wurde eher Defensiv gebraucht....im Zweiten abschnitt mit einer Steigerung, jedoch ist da noch viel Luft nach vorne, gerade bei einem so jungen Spieler wie ihm. Note: 3

 

Björn Hilger - ich muss leider gestehen, keine Leistungserinnerung von ihm im 1. Abschnitt gesehen zu haben, lag vllt daran, dass er zunächst auf der Bank saß. Im Zweiten Abschnitt gute Offensivakzente....leider blieben Vorbereitungen zu ungenau. Seine Laufarbeit war sehr gut. Note: 2

 

Angriff:

Phillip Frings - wurde in der 1. Hälfte weniger angespielt und die wenigen Aktionen die er hatte, wurden leider zu schnell vom Gegner unterbunden. Im Zweiten Abschnitt auch erst zu wenig gesehen, kam er dann noch zu einem Tor und einer Vorlage was seine Leistung am Ende mit gut zu bewerten ist.

Note: 2

 

Frank Breidenbach - Im ersten Abschnitt hat er es versucht, wurde aber erst zu wenig eingesetzt und hatte dann auch wenig Glück bei seinen Aktionen, im 2. Abschnitt eingewechselt, war er auf der Position im MIttelfeld überfordert, jedoch als er wieder in den Angriff zurück kehrte konnte er durch einen Assist und ein Tor glänzen, jedoch büsste er von seiner Leistung zum Vorspiel einiges ein, jedoch glaube ich an eine Leistungssteigerung im nächsten Spiel.

  Note: 3

 

eingewechselte Spieler:

Joachim Koch - gute Bemühungen im 2. Abschnitt, nachdem er im ersten leider zu keinem Einsatz kam. Eine Aktion blieb mir besonders in Erinnerung Joe am Ball schoss 2 mal den Gegner an und als der Ball hoch flog Köpfte er ihn dan auch noch zur falschen Spieler. Er selbst war mit seiner Leistung nicht zufrieden, und ich denke er hat noch viel Luft nach vorne...vllt beim nächsten mal mit mehr Spielzeit. Kopf hoch Jung. Note: 4

 

Marcel Hilger - lieber Marcel, mit unserem Gewicht ist es nicht einfach läuferisch in Abwehr und Mittelfeld zu aggieren, doch du versuchst immer dein bestes....diesmal war es eine bescheidenere Leistung....auch wenn ich keine groben Fehler gesehen habe, konnte ich auch keine super Aktionen feststellen, was mir ne Bewertung schwer macht. Aber du gibst immer dein Bestes....und ich kann dir nur sagen mach weiter so....und arbeite weiter an dir. Deine Größe und dein Körperbau sind im Zweikampf ein Vorteil für dich, die du noch etwas mehr einbringen musst.....am Kopfballspiel musst du noch etwas arbeiten, und lass niemals den Kopf hängen....du entwickelst dich noch und ich glaube daran, dass du bald explodieren wirst und einen Leistungsaufschwung erlebst. Note: 3-4

 

Mario Muhme - Leeven Mario....als Abwehrspieler bist du diesmal nicht positiv aufgefallen, deine 2 Luftlöcher Ende der 1. Hälfte jedoch....alles in allem kann ich nur sagen wie bei MArcel bleib am Ball....du bist immer mit super viel Engagement dabei und versucht das beste aus dir rauszuholen....ich glaube dan dich, Kopf hoch und weiter...neues Spiel neues Glück. Note: 4

 

Andy Dresen - Leider erst nach 28 min. zum Einsatz gekommen, war in der 1. Hälfte ein Leistungsnachweis kaum noch zu erbringen, in der 2. Hälfte als Innenverteidiger hielt er die Abwehr zusammen, später im Mittelfeld oder auch Angriff versuchte er sich mit ins Offensivspiel einzubringen, und klappte ja auch beim 4:0 wo er sein Tor schoss, doch leider erwarte ich vom Kapitän auch in Insgesamt etwa 35. min ein klein wenig mehr....aber jeder darf mal etwas schwächeln alles in allem eine befriedigende Leistung. Note: 3

 

 

Bewertungen sind nichts was immer zu 100% die Leistung eines Spielers wiederspiegelt....vor allem wenn ein Spieler, der 65 min. gespielt hat diese schreibt.....ich bewerte nach dem was mir im Spielverlauf auffällt....andere Leute sehen es anders....daher seid nicht geknickt, wenn ihr euch ungerecht bewertet seht....nehmt dieses Lieber als Argumentation, euch weiter zu verbessern....und das Gegenteil zu beweisen.

Ich bin stolz auf jeden im Team....denn nur als Team war solch eine Leistung möglich, dafür danke ich euch.

 

Gerne nehme ich auch eure Kommentare zu diesem Beitrag als Motivation meine Leistung oder meine Bewertung weiter zu verbessern.

 


21.09.2013 Sportfreunde Dellbrück vs. Geißböcke Buchheim 4:7
von Sascha Dresen, Montag, 23. September 2013 um 18:07

Nachdem den Sportfreunden aus Dellbrück kurzfristig der Gegner abgesagt hatte, trat Rene Kirchhoff an mich ran und fragte, wir einspringen könnten....nach kurzer Rücksprache mit dem Team....wurde also kurzfristig ein Spiel vereinbart.

 

Erst einmal Respekt ans Team, dass wir innerhalb von 24 Std. ein komplettes Team zusammen bekommen haben.

 

Zu der Aufstellung:

 

Tor: Sascha Huth

Abwehr: Stefan Jäger, Michael Renn, Joachim Koch, Marcel Hilger

Mittelfeld: Danny Schmitz, Sascha Dresen, MIguel Bertels, Björn Hilger

Angriff: Andy Dresen, Phillip Frings

 

erst einmal Reserve: Sascha Ubaghs, Patrick Hilger, Frank Breidenbach

 

Daniel Rösgen wurde kurzfristig als Schiri eingesetzt und hat gar nicht gespielt!

 

Zum Spiel:

Nachdem Daniel Rösgen nun als Schiri fungierte fehlte er in der Innenverteidigung....vllt auch ein Grund warum unser Team den Start des Spiels absolut verschlafen hat.....der Gegner kam innerhalb der ersten 3 Minuten 2 mal vor unser Tor und der Beste Spieler der Gegner traf ratzefatz 2 x für die Sportfreunde. Sascha Dresen formierte die Verteidung anders in dem er Stefan Jäger als Manndecker für diesen Spieler einsetzte....und schon schien es auch besser zu laufen.....Danny Schmitz gewinnt einen Zweikampf im Mittelfeld der Ball kommt nach vorne Andy Dresen legt quer und schon konnte Phillip das 2:1 erzielen. Der Gegner total überascht von diesem Anschlusstreffer begann sich gegenseitig anzumotzen, was unserem Team natürlich in die Karten spielte.....so kam es in der Folge zum verdienten 2:2 wieder durch Phillip Frings....der Gegner jetzt intern mit unzufriedenheit und gegenseitigem Motzen....im Angriff wurden deren Attacken von einer nicht ganz sicheren Abwehr und einem sehr guten Keeper abgewehrt...nach hinten Unsicherheit so dass unsere Mittelfeldspieler und Angreifer immer mal wieder selbst zu Chancen kamen....eine der guten Chancen vergab Sascha Dresen, der aus 30 Metern schoss nachdem er sah, dass der gegnerische Keeper nicht im Tor stand, doch kläglich vergeben...eine weitere 100%ige Chance vergab Kapitän Andy Dresen, der einen verdienten 11-Meter nach Foul an Phillip Frings verschoss....auch eine 100%ige vergab Danny Schmitz, der nach super Aktion von Gastspieler Frank Breidenbach perfekt angespielt wurde, jedoch am Torwart scheiterte....zum Glück blieb hinten ein weiterer Gegentreffer verhindert gerade Sascha Huth im Tor konnte das verdankt werden, aber auch einer Abwehr die kämpfte....so war es nur verdient, dass wieder Phillip Frings noch in der 1. Hälfte die verdiente Führung erzielte und somit ging es mit einer 3:2 Führung in die Halbzeit.

 

In der 2. Hälfte zunächst Sascha Dresen, Danny Schmitz und ..... auf der Bank....Andy Dresen ließ sich daher ins Mittelfeld fallen und Frank Breidenbach rückte nach vorne, besagter Frank zeigte sehr gute Aktionen ließ das ein oder andere Mal seinen Gegner stehen und leitete Angriffe ein....so auch kurz nach der Halbzeit...ich kann nicht sagen von wem der geniale Ball kam...doch Phillip Frings sowas von frei auf den gegnerischen Torwart zu und BAng wieder drin 4:2 für die Geißböcke.....Ja man hatte die Hoffnung das nun auch mal ein anderer der Geißböcke treffen dürfte denn diese geniale ONE-MAN Show von Phillip war schon sehr beeindruckend.....nach 0:2 4:2 wann erlebt man denn sowas mal....doch leider war diese Freude nicht von langer Dauer, denn auch unser genialer Keeper bislang ohne Fehler leistete sich genau so einen er ließ den Ball fangen und die Nr. 7 der Gegner ERIK nutze diese Schwäche aus schnappte sich den Ball und schoss aus 13 Meter halblinks aufs leere Tor und drin nur noch 4:3.....und zum Glück kam es nicht zum 4:4 denn einen fragwürdigen 11-Meter für den Gegner konnte Sascha Huth erst halten und den 2. Versuch mit dem Kopf vergab die Nr. 2 des Gegner kläglich....mit kampfgeist und gutem Willen konnten auch weitere Chancen vorerst abgewehrt werden....und durch Querpass Phillip auf Frank Breidenbach kam man erneut zu einem 2 Tore Vorsprung 5:3, wer dachte dass wäre Glück gewesen, den muss ich enttäuschen Chancen von Marcel Hilger, Björn Hilger, Andy Dresen, Phillip Frings die aus guten Situationen vergeben wurden hätte frühzeitig alles entscheiden können, aber wieder wurde diese Phase durch einen Gegentreffer des Gegner getrübt.....5:4 ca. 15 Minuten noch, unsicherheiten in der Abwehr ließen sogar wieder einige Chancen der Gegner zu...aber mit vereinten Kräften, mal Marcel Hilger, mal Stefan Jäger, Patrick Hilger, Andy Dresen und vorallem Sascha Huth konnte der Ausgleich verhindert werden und selbst als Torwart Sascha Huth schon geschlagen war, stand Sascha Dresen richtig und konnte den Ball per Kopf vor dem Gegnerischen Stürmer klären.....als Kollektiv nicht glänzend durch Sicherheit, aber durch gemeinschaftliches Kämpfen konnten jegliche Chancen abgewehrt werden......nach vorne lief es zum Glück dann doch nochmal etwas besser nach perfektem Pass in die Spitze eigentlich auf Björn Hilger der dem Ball entgegenlief stürmte Phillip Frings zwischen Torwart und Björn schnappte sich den Ball und schob erneut ein 6:4 doch auch Björn Hilger traf noch nach tollem Pass das Tor 7:4 und dies hätte nicht der Entstand sein müssen, denn die letzte Chance im Spiel für die Geißböcke vergab Marcel Hilger der mit einem tollen Pass von Sascha Dresen halbhoch den Ball Volley abzog, doch nen halben Meter am Tor vorbei.....Schade Marcel....jedoch war dies auch egal, denn kurz danach war Ende......Sieg 7:4.

 

Die neuen Mitspieler Patrick und Frank waren eine Bereicherung, so wurde auch verdient in der Kabine die Aufnahme beider Spieler beschlossen....Frank wurde einstimmig in den Kader als festes Mitglied aufgenommen....hingegen muss Patrick, mit dem es leider in der Vergangenheit auch mal Meinungsverschiedenheiten gab....beweisen, dass man sich auf ihn verlassen kann und er Zuverlässig ist...aber meiner Meinung nach, was war war und nun ist jetzt! Er wird sich schon als Mitglied integrieren.

 

Nachtrag:

Die Mitspieler die ich in meinem Spielbericht jetzt nicht erwähnt habe, sorry Jungs, ihr wart im Kollektiv dabei und habt eure Leistung gebracht, mir sind nur keine Spielgeschehnisse mit euch in Erinnerung geblieben, was nicht beduetet, dass es die nicht gab.

 

Tore: Phillip Frings (5), Björn Hilger und Frank Breidenbach.

 

Noten:

Eigentlich mag ich keine Benotungen, jedoch fällt es mir in einem Spiel wie diesem gar nicht so schwer. Da es alle in die Top 11 des Tages geschafft haben...jeder hat super gekämpft und sein bestes gegeben....vergesst bitte nicht die Noten sind nur meine Meinung, andere Spieler haben und würden andere Noten vergeben...also nicht böse sein, wenn ich euch anders bewerte als es z.B. der Andy getan hätte.

 

Sascha Huth 1

Stefan Jäger 2

Sascha Ubaghs 3

Joachim Koch 3

Marcel Hilger 3

Michael Renn 3

Danny Schmitz 2

Sascha Dresen 3

Andy Dresen 3

Miguel Bertels 3

Björn Hilger 2

Frank Breidenbach 2

Patrick Hilger 2

Phillip Frings 1

 

Ich danke euch allen für euren Einsatz und euer Kämpferherz....einige sind mir sehr positiv aufgefallen einige weniger....aber was für mich zählt ist 1. das Ergebnis, 2. dass es keine Motzereien gab, 3. die Wechsel, die super funktioniert haben, 4. das auch nach einem 0:2 die Köpfe nicht hängen gelassen wurden.....ihr ward echt super....Danke

 


Turnier Weilerswist am 08.09.2013
von Sascha Dresen, Montag, 9. September 2013 um 15:26

Das Turnier in Weilerswist war soweit ganz gut, leider konnte man das nicht über die Platzverhältnisse sagen.

 

Trotz allem hat das folgende Team mit nur einer Niederlage eine Remis 2 Siegen und einem 9-Meterschießen welche gewonnen wurde sich den 5. Platz super geschlagen. 

 

Jedoch hätte sogar der Turniersieg unser sein können....wenn ein - zwei Fehler weniger gewesen wären....aber ich bin stolz auf unsere Jungs.

 

Das Team:

Sascha Huth, Michael Renn, Sascha Krämer, Sascha Uhbaghs, Marcel Hilger, Miguel Bertels, Björn Hilger, Stefan Jäger, Mario Muhme, Sascha Dresen, Danny Schmitz

 

1. Spiel:

vs. Sonntagskicker 0:0

Das erste Spiel ist immer das schwerste und man konnte eine gewisse Unsicherheit im ersten Spiel bemerken, in einem ausgeglichenem Spiel wurde mit 2 Stürmern aggiert, welches unserem Spiel nicht sehr gut tat...jedoch konnte man auch dank Torwart Sascha Huth einen Gegentreffer verhindern....alles in allem war ein 0:0 im ersten Spiel eng aber dennoch verdient.

 

2. Spiel

vs. Family Guys 3:1

Kapitän Sascha Dresen veränderte die Formation der Aufstellung und änderte somit den Spielfluss mit einer 2-3-1 Formation lief es richtig gut....so konnte früh die Führung geholt werden in dem Marcel zu Sascha D. passte, dieser sah Miguel rechts frei stehen spielte ihm ab, er legte den Ball quer und der herangeeilte Sascha Krämer verwandelte den Ball zum 1:0....

Danch spielte eigentlich nur ein Team, unsere Geißböcke....leider schenkte man das 1:1 her, Danny Schmitz versuchte an der Mittellinie einen Beinschuss, die Abwehr war aufgerückt um Anspielstatioenen anzubieten, dadurch wurde man eiskalt nach dem Ballverlust ausgekontert und es stand 1:1...direkt nach dem Tor eine Schocksekunde...Sascha Huth im Tor blieb liegen....ist beim Klärungsversuch auf dem Matschigen Boden weggerutscht und fiel auf die Schulter, jedoch ging es für ihn weiter. immer noch in der ersten Hälfte des Spiels flitze Stefan Jäger auf einmal über die rechte Seiten auf die Grundlienie passte auf den kurzen Pfosten da stand Sascha Dresen, der aus spitzem Winkel irgendwie den Ball in die lange Ecke am Torwart vorbei schon TOR 2:1....Halbzeit....auch in der 2. Halbzeit spielte eigentlich nur eine Mannschaft die Geißböcke Ball über außen auf Miguel, erkönnte zurücklegen, geht aber noch in den Strafraum spielt dann zurück auf den freistehenden Mario Muhme, und dieser eiskalt zum 3:1.....auch kurz vor Schluss noch eine reisen Chance Björn auf Marcel, dieser trifft den Ball nur noch mit der Picke...der Torwart mit den Fingerspitzen übers Tor abgelenkt....Abpfiff....da war der 1. Sieg.

 

3. Spiel

vs. 1.FC Kölsch 0:2

wieder mit einer 2-3-1 Formation sollte der 2. Sieg eingefahren werden....bedenklich das die Euphorie des Sieges aus dem Vorspiel den Jungs nicht zu Kopf gestiegen ist.....nicht die Euphorie sondern der Platz sorgte nach Meinung von Stefan Jäger zu einem grob fahrlässigen Fehler des Verteidigers, der nach Anpfiff den Ball zurückgespielt bekommt, diesen absolut nicht Kontrollieren kann, den Ball an den Gegnerischen Stürmer verliert und es ist passiert...der undankbare frühe Gegentreffer war passiert....leider konnte man diesen Treffer im ganzen Team bemerken....der Gegner nicht übermächtig konnte mit verwalterischer Arbeit diese 1:0 Führung ohne Probleme verteidigen, bis kurz vor Ende der 1. Halbzeit der 2. grobe Fehler diesmal von Sascha Ubahgs, der erst den Gegner nicht angreift doch zum Ball kommt diesen aber direkt wieder verliert und es steht 2:0...mist mist mist....so ging es zur Halbzeitpause....nach der Pause lange Zeit ein Spiel ohne große Chancen bis die Geißböcke 3 min. vor Schluß alles riskierte...Angriffe näherten sich.....und doch blieb dies Glücklos...verloren 0:2.

 

4. Spiel

vs. Lüdenscheider Löwen 1:0

Im letzten Gruppenspiel musste ein Sieg her, am besten ein hoher Sieg...der Gegner selbst noch ohne Sieg hätte mit einem Sieg gegen unsere Böcke und einem Sieg im letzten Spiel noch an uns vorbei ziehen können....doch es kam anders....das Spiel begannen die Löwen besser und sie kamen zu kleineren Chancen....doch dann die ersten Wechsel....Sascha Dresen der nach ca. 4 min eingewechselt wurde erhilelt den Ball wurde bedrängt vom Gegner spielte den Ball per Rückzieher in den Strafraum, da steht Miguel Bertels und es steht 1:0 für die Geißböcke....auch wenn der Pass blind in die Mitte gespielt wurde...war dieser perfekt....kurz nach dieser Aktion die nächste riesen Chance Sasscha Dresen wieder über außen....sieht den in den Strafraum startenden Stefan Jäger, doch leider zu ungenau....leider wurde auf dem Platz zu wenig gesprochen...denn der Konter wurde in einer 4-1 Situation gespielt...da wäre mehr drin gewesen. Kurz drauf verletzte sich Sascha Dresen, der sich ohne Einwirkung eines Gegenspielers entweder eine Zerrung oder einen kleinen Muskelfaserriss...Turnieraus.Dann war Halbzeit. In der 2. Hälfte ging es hin und her und beinahe hätte Björn Hilger der sich den Mut zu Brust nahm und aus dem Rückraum abschloss...jeden Latte.....ein gutes Teamplay ließ keinen Gegentreffer zu...leider blieben weiter Bemühungen zwecklos und es blieb beim verdienten aber zu niedrigem Ergebnis von 1:0. 

 

Nun musste man hoffen, denn die Sonntagskicker die auch mit 7 Punkten da standen hatten das eindeutig bessere Torverhöltnis. Die Geißböcke hofften auf den 1.FC Kölsch die mit 5 Toren unterschied gegen die Sonntagskicker hätten gewinnen müssen, damit unser Team noch ins Halbfinale einzieht....aber dies war nicht zu erwarten...und nachdem die Sonntagskicker im Spiel um die Tabellenführung auch noch 1:0 in Führung gingen...hieß es ganz sicher Spiel um Platz 5. Beim 1:0 blieb es und So war die Tabelle der Vorrunde folgende:

1. Sonntagskicker 10 P.

2. 1.FC  Kölsch 9 P.

3. Geißböcke Buchheim 7 P.

4. Lüdenscheider Löwen 3 P.

5. Family Guys 0 P.

 

Spiel um Platz 5

vs. Bonsai 1:1 nach reg. Spielzeit (2:0 nach 9-Meterschießen)

ohne Kapitän Sascha Dresen und nur mit 5 Feldspielern, da der Gegner auch nur noch 5 Spieler hatte begann man ein Spiel in dem man den Gegner offensichtlich nicht für ernst nahm....zwar ging man früh durch Björn Hilger....der sich den Treffer reglich verdiente 1:0 in Führung, doch der Gegner kam immer wieder zu Kontern und ein 12 / 13-jähriger der bei Bonsai aushalf....wurde zum Hauptakteur auf dem Spielfeld...immer wieder lief der kleine auf Torwart Sascha Huth zu und scheiterte Gott sei Dank an diesem....im Gegenzug immer wieder die Geißböcke mit alle Mann im Angriff, aber ohne wirklich eine Chance zu erarbeiten....mit Glück ging es somit der Führung in die Halbzeit. die Ansprache zur Halbzeit schien zwar die Jungs offensiv zu puschen jedoch defensiv wurden positionen nicht mehr gehalten und man hatte das Gefühl man bettelte um das 1:1....Pech war aber auch noch dabei Miguel Bertels an den Pfosten, Björn Hilger an die Latte...Mario Muhme freistehend am Tor vorbei....Stefan Jäger am Tor vorbei, selbst Sascha Huth, der einen Abschlag direkt aufs gegnerische Tor schoss und im Pech war, dass der Ball über das leerstehende Tor titschte...das erlösende 2:0 wollte nicht fallen.....und so kam es in der letzten Spielsituation noch zu einem Konter für Bonasi....und der kleine Junge lief aufs Tor zu, spielte in der Mitte der Spielhälfte der Geißböcke quer...dort stand der mitgeeilte Spieler von Bonsai lief alleine auf Sascha Huth zu und versenkte den Ball zum 1:1 Endstand.

Es ging ins 9-Meter schießen...jedes Team 3 Schützen....

 

Oh war die Auswahl der Schützen schwierig, 7 Mann wollten...Kapitän selbst verletzt konnte nicht....da kam es zu einer solidarischen Lösung alle 7 drehten sich um, der Kapitän nannte 7 zahlen und bat Torwart Sascha Huth 3 Zahlen zu sagen 1,3,7 es traf Danny Schmitz, Mario Muhme und Marcel Hilger, der tragische Marcel....denn:

 

9-Meter schießen

1. Schütze Geißböcke Danny Schmitz er läuft an und ganz sicher in die linke Ecke ...Tor 1:0

1. Schütze Bonsai...der kleine Junge läuft an, gar nicht mal schlecht geschossen, doch Sascha Huth hält.

2. Schütze Geißböcke...Mario Muhme....er hatte ein bisschen mit dem Anlauf Schwierigkeiten, denn 9-Meter ein Schritt...naja egal...lustig war es...doch er auch ganz sicher rechts halbhoch ins Tor...2:0

2. Schütze Bonsai....der Torwart schießt....läuft an volle Pulle drauf....doch Sascha Huth steht richtig und hält.....SIEG...

Nun zur Tragik von Marcel Hilger durch die 2 Treffer der Geißböcke und die 2 gehaltenden Bälle von Sascha Huth brauchte Marcel nicht mehr schießen....das tut mir leid für dich Marcel....aber den hätteste bestimmt gemacht...vllt...bekommst du ja nochmal die Chance irgendwann....

 

Am Ende steht einer guter 5. Platz zu Buche....

 

Nach dem Spiel feierte man den 5. Platz bei den beiden anderen Platzierungsspielen am Spielfeldrand...mit Gesang und Laola....

 

der 1.Platzierte der Gruppe B vs. Sonntagskicker ( also beide 1. Platzierten verloren ihr Halbfinale) war es ein müder Kick...eher langweilig...1:0, 1:1 und auch 9-Meter schießen die SONNTAGSKICKER gewannen.

 

Finale zwischen Team Brasil vs. 1.FC Kölsch.....lustig der Mann mit Huth, aussehend wie Günther Kaufmann dem verstorbenen Schauspieler, er und der Torhüter des Teams Brasil mit ihren Portugiesischen Flüchen und Sprüchen machte das Finale zum Finale spielerisch war leider nicht viel zu sehen, die brasilianer...die bissl besser waren hatte eine Chnace und machten 1 Tor in der 2. Hälfte hatten die brasilianer das Spiel im Griff ohne zu glänzen und da der 1.FC Kölsch angreifen musste kam es zu Kontern doch nun angefeuert von den Geißböcken mit Laola und den rufen 1. Fussballclub Kölsch...etc. zeigte dieser noch ein-2 guten Paraden und Flügen....es half ales nichts....SIEGER war TEAM Brasil mit einem 1:0....

 

Fazit:

Ein Turniersieger....der spielerisch im Finale zwar der stärkere war aber auch nicht überragend aggierte....mit ein wenig mehr Glück und Engagement, hätte unser Team da stehen können...aber nichts desto Trotz...sind wir ein stolzer 5. Platzierter....

 

Was dem Team noch nicht bewusst war...wir waren nicht nur 5. sondern auch 2. in der Fairplayliste, wegen eines Fouls im ganzen Turniers und 1. in der Torhüter Wertung....dank einer 3 Punkte Wertung für unseren Keeper SASCHA HUTH

 

Zum Schluss nur noch eins:

Danke Böcke....wir waren cool drauf....und haben uns teuer verkauft...keine Motzerei....keine Probleme bei den Wechseln....so kann es weiter gehen!

 

Nebenbei hat das Team berechtigter Weise SASCHA HUTH zum besten Geißböcke Spieler des Turniers bestimmt.

 


24.08.2013 SPVG Flittard AH 4:2 Geißböcke Buchheim
von Sascha Dresen, Sonntag, 25. August 2013 um 19:43

Flittard AH 4:2 Geißböcke Buchheim

 

Den Spielbericht würde ich am liebsten nicht schreiben, denn es hat mir einiges gefallen und vieles nicht, es war ein Spiel gegen eine Alt Herren Mannschaft wo aber die uns läuferisch überlegen waren, dass obwohl wir mit Miguel, Stephan und Björn mal 3 junge Leute haben, die eigentlich locker mithalten müssten, jedoch scheint es an Kondition und Taktik zu fehlen, nichts desto trotz bin ich nicht unzufrieden mit allen, aber unsere Harmonie hat da gestern nicht nur während des Spiels doch oftmals zu wünschen lassen.

 

Nicht dass ihr mich jetzt falsch versteht, ich hbae zeitweilig sogar kämpferische und gute Momente gesehen, jedoch war diese rar. Meiner Meinung nach wurde zuviel mit dem Ball gelaufen statt den Ball laufen zu lassen, aber ich habe dies auch auf den Platz und das Wetter geschoben, jeder Ball ist gerutscht wurde schnell, doch unser Gegner hat es ja auch geschafft.

 

Zu Beginn haben wir eigentlich sehr gut mitgehalten, doch nach 15-20 Minuten fingen bei dem ein oder anderen schon Konditionsprobleme an, und somit haben wir zunehmend das Spiel aus der Hand gegeben.

 

Das 1:0 war mehr oder weniger unglücklich aber nicht unverdient, nach dem dann der Beste Spielzug über Andy auf Sascha wieder auf Andy dann ins Zentrum in Richtung Danny, der Ball schließlich vor den Füßen von Stephan landete hätte es 1:1 stehen müssen, aber unglücklich sage ich mal schloss Stephan den Ball ab und naja drüber, kann passieren....

 

Nach einigen fliegenden Wechseln und der Halbzeit wurde das Spiel immer mehr das Spiel der Flittarder, Positionen wurden nicht mehr ganz so gehalten Unruhe wurde breit, Konditionelle Defizite wurden bemerkbar, so kam es zum 2:0 und sogar 3:0 für Flittard bis schließlich aus heiterem Himmel nach Spielverlauf eine echte Druckphase unserer Geißböcke kam. Die Böcke hatte wieder Biss, verdienten sich so das 3:1 und sogar das 3:2 und nachdem Daniel beinahe durch einen Distanzschuss zum 3:3 gekommen wäre dieser aber an die Latte ging, schien tatsächlich der Sieg noch möglich, leider verfiel man doch wieder in alte Gefilde Positionen wurden nnicht mehr gehalten und so kam die Strafe auf dem Fuße 4:2 für Flittard...schade doch letztendlich war es alles in allem ein verdienter Sieg für Flittard in dem aber auch mehr für uns drin gewesen wäre.

 

Noch zu erwähnen sind die Leistungen von Sascha Huth im Tor und DAniel Rösgen im Abwehrzentrum, auch dank eures Einsatzes ist es nicht noch schlimmer geworden. Und ihr wart nicht nur meines Erachtens die beste 2 Spieler gestern, auch Sascha unser neuer Spieler hat sein 1. Spiel sehr gut gespielt und für mich war auch noch zu erwähnen das Stephan zwar 3 Torchancen nicht nutzte aber läuferisch einige Kilometer abgerissen hat und das trotz seines großen Verlustes.

 

Danke an alle auch wenn ich jetzt vllt nur die erwähnt habe die mir am besten gefallen haben, waren alle mit Engagement und Einsatz dabei, jedoch hat leider nicht bei jedem alles funktioniert. Beim nächsten mal seid ihr vllt die Besten.

 

Kader:

Tor Sascha Huth

Abwehr: Daniel Rösgen, Stephan Jäger, Patrick Sonnenwald, Marcel Hilger und Sascha (unser neuer)

Mittelfeld: Björn Hilger, Miguel Bertels, Andy Dresen, Mario Muhme, Joachim Koch,

Angriff: Sascha Dresen, Danny Schmitz

 

Tore Geißböcke:

3:1 Miguel Bertels

3:2 Björn Hilger

 

Nachtrag:

Es ist leider zu 2 kleinen Meinungsverschiedenheiten gekommen, leider einmal auf dem Platz, jedoch einmal auch nach dem Spiel....ich möchte nochmal erwähnen, wir sind nur eine Freizeitmannschaft, da kann nicht alles funktionieren, klar ist es ärgerlich wenn man frei steht und den Ball nicht bekommt, oder wenn man sich frei läuft und der Mitspieler den Ball verlieren und man deswegen umsonst gelaufen ist...aber Fehler passieren und mit ein wenig Routine wird alles ein wenig besser...also verliert nicht den Spaß am Spiel, auch aus Niederlagen lernt man.

 


09.08.2013 Viktoria Buchheim 4 - Geißböcke Buchheim 11:3
von Sascha Dresen, Freitag, 9. August 2013 um 21:02

Kurzes Fazit des heutigen Spiels:Viktoria Buchheim 4 vs. Geißböcke Buchheim

 

 

In einem fairen Spiel, in dem leider wieder kurzfristig zu viele Absagen kamen...musste wieder improvisiert werden und es konnte nicht alles funktionieren, aber es war ein ruhiges engagiertes Spiel in dem uns der Gegner in fast allen Belangen etwas voraus hatte, doch unser Team hat dagegen gehalten und mit Würde das Spiel zu Ende gebracht, Fehler gab es aber die spreche ich heut nicht an...wir haben wir an unseren Grenzen gespielt und immerhin 3 Tore geschossen, leider 11 kassiert.

 

 

Aufstellung:Tor: Stephan JägerAbwehr: Sascha Huth, Andy Ulrich, Chris FenzelMittelfeld: Björn Hilger, Marcel Hilger, Mario Muhme, Andy Dresen, Joachim Koch,Angriff: Miguel Bertels, Sascha Andy Dresen

 

 

Ersatz: Patrick Sonnenwald, Maurice Gobeletzur 2. Halbzeit kam Phillip noch dazu

 

 

Da es fliegend gewechselt wurde, ist die Aufstellung immer wieder verändert wurden....

 

 

Ergebnis 11:3 für Viktoria

 

 

Tore für Geißböcke:

 

 

1. Halbzeit Miguel Bertels nach Vorlage von Andy Dresen 

 

 

2. Halbzeit Sascha Dresen nach Vorlage Björn Hilgerund           Andy Dresen per 11-Meter.

 

 

Danke Jungs für ein gutes Spiel...leider verloren. 

 


27.07.2013 SV Schwarz-Rot Neubrück vs. Geißböcke Buchheim
von Sascha Dresen, Samstag, 27. Juli 2013 um 19:30

SV Schwarz-Rot Neubrück AH vs. Geißböcke Buchheim 4:8

 

Heute nur ein kurzbericht, da ich noch weg muss....super Spiel, hat sehr vieles geklappt auch bei den Temperaturen. Anderes wird sich noch einspielen.

 

Tore: Phillip 3, Andy 2, Sascha D. 1, Danny Schmitz 1, Miguel Bertels 1, 

 

Scorer: Das ganze Team! Haha

 

Aufstellung:

 

Tor: Stefan Jäger

Abwehr: Mario Muhme, Joachim Koch, Mirko.... , MArcel Hilger

Mittelfeld: Danny Schmitz, MIguel Bertels, Andy Dresen, Björn Hilger

Sturm: Phillip Frings, Sascha Dresen

 

Noten vergebe ich keine, da alle gut gespielt haben und ich fand das Spiel riesig.

 

Danke Jungs.

 

Bei den Assists bin ich nicht ganz sicher wer die anderen vorbereitet hat, aber auch egal, Teamleistung war extrem stark....

 


Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!